Unterschied.info

Ist das Training auf dem Crosstrainer während einer Schwangerschaft gut oder schlecht?

Crosstrainer Schwangerschaft

Immer wieder gibt es werdende Mütter, die bei Beginn ihrer Schwangerschaft urplötzlich mit dem Sport aufhören. Dabei ist es auch in der Schwangerschaft wichtig, dass die werdende Mutter fit bleibt und ihre Muskulatur trainiert, auch abseits des spezifischen Schwangerschaftstrainings.

Natürlich gibt es Sportarten, die bei einer Schwangerschaft besser nicht mehr ausgeführt werden sollten, vor allem Sportarten mit Stoßbelastungen auf den Fötus sind tabu. Hier wird direkt offensichtlich, dass Kampfsportarten nicht mehr erlaubt sind. Auch das Joggen sollte wohl überlegt und gut dosiert sein.

Doch wie verhält es sich eigentlich mit dem Crosstrainer, dessen Benutzung ja als besonders schonend für die Gelenke und den Körper gilt. Kann auch während der Schwangerschaft weiter auf dem Crosstrainer trainiert werden oder gibt es Gründe dagegen?

Welcher Sport darf betrieben werden?

Prinzipiell sollten schwangere Frauen keine sehr dynamischen Sportarten wählen und auf Sportarten verzichten, bei denen es zu Stoßbelastungen kommen kann. Das sind natürlich alle Arten von Ballspielen, da hier prinzipiell immer das Risiko besteht, dass ein Ball auf den Bauch treffen kann. Auch wie oben bereits geschrieben sollten keine Kampfsportarten oder Wettkampfsportarten ausgeführt werden. Auch Extremsportarten sind tabu.

Erlaubt und empfohlen sind kräftigende Übungen und Aktivitäten, wie beispielsweise ein gut dosiertes Muskeltraining, wobei hier die Belastung reduziert werden sollte und auch eher der Kraftausdauerbereich trainiert werden sollte. Fitness- und Gymnastikkurse sind ebenfalls möglich, wenn diese keine allzu dynamischen Bewegungen beinhalten. Dementsprechend sind hier Yoga und Pilates zu empfehlen.

Auch Ausdauersportarten sind natürlich erlaubt und auch empfohlen. Das Laufen allerdings muss an die speziellen Bedingungen der Schwangerschaft angepasst werden. Gerade in den ersten 18 Wochen ist eine Stoßbelastung absolut zu vermeiden, von daher sollte nur mit geringer Intensität gejoggt werden.

Danach ist zwar das Verbot der Stoßbelastungen auf den Fötus weniger dramatisch, allerdings dürfte dann der wachsende Bauch ein intensiveres Joggen vermeiden. Das Fahrradfahren wiederum, insbesondere auf dem Ergometer, ist für Schwangere eine sehr gute Sportart, um die körperliche Fitness aufrecht zu erhalten. Einerseits sind die Stoßbelastungen nicht vorhanden und anderseits lässt sich die Belastung gut regeln.

Training auf dem Crosstrainer in der Schwangerschaft

Ähnlich wie mit dem Ergometer verhält es sich auch beim Crosstrainer, allerdings mit noch mehr Vorteilen. Da der Crosstrainer nicht nur die Beinmuskulatur aktiviert, wie es beim Ergometer der Fall ist, sondern auch die Arme zum Einsatz kommen und dabei die Oberkörpermuskulatur aktiviert wird, kann der Crosstrainer besser zum Gesamtkörpertraining genutzt werden.

Gleichzeitig ist die Belastung für den schwangeren Frauenkörper sehr schonend, da keinerlei Stoßbelastungen während der sportlichen Aktivität auftreten. Ganz im Gegenteil, gerade die harmonische, elliptische Bewegung des Crosstrainers ist schonend für die Gelenke und den Fötus.

Idealerweise sollte gerade in der Schwangerschaft ein Training gewählt werden, bei der eine bestimmte Herzfrequenz nicht überschritten wird. Dazu sollte die Schwangere einen Brustgurt tragen, der die Herzfrequenz direkt am Herzen misst und diese Daten an den Trainingscomputer am Crosstrainer übermittelt.

Anhand der aktuellen Herzfrequenz kann der Trainingscomputer dann die Schwierigkeit über das Bremssystem am Crosstrainer einstellen. Die Herzfrequenz sollte in der Schwangerschaft nicht mehr als 65 % der maximalen Herzfrequenz überschreiten.

Auch ohne direkte Pulsmessung kann ein Training stattfinden, allerdings muss dann selbst kontrolliert werden, dass die Anstrengung nicht zu hoch wird. Am besten ist es, wenn Du immer noch in der Lage bist zu sprechen und trotz eines Gesprächs nicht aus der Puste kommst. Dann ist die Belastung bereits zu hoch für eine Frau in der Schwangerschaft.

Was es zu beachten gilt

Alles was hier geschrieben wurde, kann natürlich nur in enger Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erfolgen. Prinzipiell sind das Training an sich und das Training auf dem Crosstrainer für Schwangere möglich, im Einzel- und insbesondere im Zweifelsfall sollte aber immer der Arzt konsultiert werden.

Wenn Du in der Schwangerschaft dann trainieren möchtest, dann höre immer besonders genau auf deinen Körper. Wenn Du das Gefühl bekommst, dass Dir schlecht wird oder der Kreislauf schlapp macht, dann beende sofort das Training. Ärgere dich auch nicht, falls Du vor der Schwangerschaft wesentlich fitter warst. Die Fitness kannst Du nach der Geburt schnell wieder antrainieren, doch in der Schwangerschaft hat die Gesundheit deines Kindes und von Dir selbst absolute Priorität.

Achte während des Trainings auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Am besten ist es auch, wenn Du immer eine Kleinigkeit zu essen dabei hast, beispielsweise einen Müsli- oder Fitnessriegel. Aufgrund von Blutzuckerschwankungen während der Schwangerschaft können damit kleinere Tiefphasen, welche mit Schwindel und Übelkeit einhergehen können, überbrückt werden.

Bildnachweis: Thinkstock / Elina Manninen
Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Pro
MAXXUS® CROSSTRAINER CX 4.3f, klappbar
Life Fitness Crosstrainer E1 Track+

Crosstrainer Ratgeber, Empfehlungen, Tipps und Erfahrungen

Crosstrainer: Die Quahl der Wahl – Welcher ist der beste Crosstrainer und worauf muss ich beim Kauf achten?

Bei der Wahl des richtigen Crosstrainer gilt es einiges zu beachten. In diesem ausführlichen Kaufratgeber finden Sie die wichtigsten…

» Zum Artikel

Ist das Training auf dem Crosstrainer während einer Schwangerschaft gut oder schlecht?

Viele Frauen möchten auch während der Schwangerschaft weiterhin Sport treiben. Warum der Crosstrainer eine sehr gute…

» Zum Artikel

Trainingsgeräte für Senioren – Warum der Crosstrainer sich bestens für ältere Menschen eignet!

In diesem ausführlichen Artikel haben wir das Trainingsgerät der Crosstrainer bezogen auf die Zielgruppen Senioren…

» Zum Artikel

Vergleiche und Tests nach Kategorien

  • Auto & Motorrad
  • Baumarkt & Heimwerker
  • Elektronik & Technik
  • Finanzen & Versicherungen
  • Haushaltsgeräte
  • Lebensmittel
  • Mode & Accessoires
  • Reisen, Flüge & Hotels
  • Restaurants & Bars
  • Sport & Freizeit
  • Wohnen & Deko
  • Sonstiges