Unterschied.info

Ab welchem Körperfettanteil wird das Sixpack bei einem Mann sichtbar?

Männer Sixpack - Körperfettanteil

Der Traum vieler Männer ist es, dass sie auch einmal einen Sixpack besitzen können. Während dieses Ziel für einige Männer relativ einfach zu realisieren ist, müssen sich andere Männer dafür ziemlich quälen.

Die genetische Vorprogrammierung des individuellen Körpers führt dazu, dass die Fettverteilung bei jedem Menschen etwas anders ist und auch die Art und Weise, wie schnell Körperfett gespeichert wird, unterscheidet sich von Mensch zu Mensch.

Dennoch ist es zweifelsfrei für nahezu alle Männer möglich, sich einen Sixpack anzutrainieren. Dabei bestimmen zwei wesentliche Faktoren, ob ein Sixpack sichtbar ist und wie dieser wirkt.

Wesentliches Kriterium: Körperfettanteil reduzieren damit das Sixpack sichtbar wird

Der erste Faktor ist der Körperfettanteil. Es muss nicht groß drum herum geredet werden, wer einen Sixpack haben will, der braucht einen geringen Körperfettanteil. Messen können Sie den eigenen Körperfettanteil beispielsweise mit einer Körperfettwaage. Den Körperfettanteil zu reduzieren funktioniert im Grunde genommen nur, wenn die verbrauchte Energie größer ist als die hinzugeführte Energie in den Körper.

Dies ist dadurch begründet, dass Fett ja nichts anderes ist als ein Energiespeicher. Genauer gesagt hat ein Kilo Körperfett eine Energiemenge von ca. 7000 Kilokalorien. Obwohl ein Gramm reines Fett 9 Kalorien hat, sind ein Kilogramm Körperfett keine 9000 Kalorien, da ein Kilo Körperfett auch Wasser bindet und somit nur zu einem größeren Teil aus Energie besteht.

7000 Kilokalorien reichen aus, um eine normalgewichtige Frau knapp 3 ½ Tage zu ernähren, ohne dass diese dabei nur ein Gramm abnimmt. Anderseits ist das auch die Energiemenge, welche ein Jugendlicher im Wachstum an einem Tag benötigen kann, wenn er gerade in einem Wachstumsschub ist. Wer nun seinen Körperfettanteil reduzieren möchte, muss kiloweise Fett verlieren.

Beispielrechnung: Körperfettanteil reduzieren!
Eine Beispielrechnung sagt etwa, dass ein 80 kg schwerer Mann mit 20 % Körperfett runde 16 kg Fett mit sich herum trägt. Will er diesen Anteil auf 10 % reduzieren, muss er etwa 8,75 kg reines Fett verlieren. Dann wiegt er, insofern er keine Muskelmasse abgenommen hat, 71,25 kg und hat noch 7,25 kg Körperfett, das entspricht etwa 10,2 % Körperfett.

Diese 8,75 kg entsprechen 61250 Kilokalorien. Würde dieser Mann einen Grundbedarf von 3000 Kilokalorien haben, also die benötigte Energiemenge ohne Sport und besondere Tätigkeiten, dann bräuchte dieser Mensch eine Nulldiät von etwa 20 Tagen, um diesen Wert zu erreichen.

Da diese Vorgehensweise weder praktikabel noch gesund ist, hier noch die Zeit für eine solche Diät mit 500 Kilokalorien Defizit pro Tag: 123 Tage! Es ist also viel zu tun bei einer Diät und ohne Sport ist es nur schwer, diese wirklich in einer passablen Zeit durchzustehen.

Das Los gezogen: Die Fettverteilung lässt sich nicht beeinflussen

Wer Körperfett verliert, weil er weniger Energie zu sich nimmt, als das er verbraucht, der wird überall am Körper Fett verlieren. Allerdings ist die Gewichtung von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich.

Während einige Menschen Fett zuerst am Bauch einlagern, ist es bei anderen Menschen der Oberschenkel und bei ganz anderen Menschen ist es sehr gleichmäßig am Körper verteilt. Diese Verteilung kann leider auch durch spezielles Training oder durch eine spezielle Ernährung nicht geändert werden.

Für einige Männer bedeutet das einfach, dass sie einen wesentlich niedrigeren Körperfettanteil als ihre Geschlechtsgenossen benötigen, um einen Waschbrettbauch hervor zu zaubern.

Körperfettanteil: Die magische Grenze zum Waschbrettbauch

Aufgrund der oben erwähnten Einflussfaktoren können wir festhalten, dass bei einem bestimmten Körperfettanteil bei vielen Männern ein Waschbrettbauch sichtbar sein müsste. Allerdings muss die unterschiedliche Fettverteilung berücksichtigt werden, die dafür sorgt, dass dieser Wert bei manchen Männern niedriger sein wird.

Wer genetisch in dieser Frage bevorteilt ist, der kann einen Waschbrettbauch sogar schon bei 13 – 14 % sehen. Das dürfte allerdings der kleinste Teil der männlichen Gesellschaft sein. Dabei haben diese dann auch das Pech auf der Gegenseite, dass das Fett dann an anderen Stellen am Körper verteilt ist.

Vor allem die Beine sehen dann noch etwas speckig aus, wenn bei anderen Männern dort schon richtig definierte Muskeln vorhanden sind. Dafür haben diese dann noch keinen Waschbrettbauch und brauchen im Extremfall sogar einen einstelligen Körperfettanteil von 9 % und niedriger.

Im Regelfall benötigen Männer aber einen Körperfettanteil von 10 – 12 %, damit ein Sixpack sichtbar wird. Richtig extrem und definiert wird der Sixpack dann bei 8 – 9 % Körperfettanteil.

Bei einem geringeren Körperfettanteil wird der Waschbrettbauch natürlich noch definierter, allerdings kann ein solch geringer Körperfettanteil nur schwer über längere Zeit gehalten werden. Das ist dann nicht nur eine psychische Hürde, auch der Körper wehrt sich gegen so wenigen Fettreserven, welche dem Körper in Notsituationen ja als Reserve dienen sollen.

Auch wenn das in unserer Überflussgesellschaft kaum noch nötig ist, so ist der menschliche Körper nach wie vor darauf konditioniert, möglich effizient überflüssige Energie zu speichern. Was uns in früheren Zeiten das Leben gesichert hat, wird nun zur ästhetischen Hürde.

Bildnachweis: Thinkstock / Ryan McVay
RDX Bauchmuskelschlaufen Armschlaufen
Physionics Bauchtrainer Sit-up Bank verstellbar
Hammer Bauchtrainer AB Roller

Bauchtrainer Ratgeber, Empfehlungen, Tipps und Erfahrungen

Welche Bauchtrainer eignen sich für Anfänger und welche für Fortgeschrittene?

Besonders beim Bauchtraining ist das Fitnesslevel des Trainierenden für die Auswahl des richtigen Bauchtrainers entscheidend. Viele…

» Zum Artikel

Welche Bauchmuskelübungen sind die effektivsten Übungen?

Ob Crunch, Sit-Up oder Beinheben? Welche Übung ist die effektivste und wie kann ich gezielt die seitlichen, schrägen oder geraden Bauchmuskeln trainieren…

» Zum Artikel

Ab welchem Körperfettanteil wird das Sixpack bei einem Mann sichtbar?

Die perfekte Bauchmuskulatur, das sogenannte Sixpack, wird erst sichtbar, wenn der Körperfettanteil unter einem…

» Zum Artikel

Vergleiche und Tests nach Kategorien

  • Auto & Motorrad
  • Baumarkt & Heimwerker
  • Elektronik & Technik
  • Finanzen & Versicherungen
  • Haushaltsgeräte
  • Lebensmittel
  • Mode & Accessoires
  • Reisen, Flüge & Hotels
  • Restaurants & Bars
  • Sport & Freizeit
  • Wohnen & Deko
  • Sonstiges